Storstad

Re-Design und Gastronomie-Konzeption

Für die architektonische Umsetzung des Restaurants Storstad hat sich die PURE Gruppe zur Aufgabe gemacht, ein weltoffenes Restaurant mit drei ineinander übergehenden Genussbereichen entstehen zu lassen. Es galt das Spannungsfeld zwischen denkmalgeschütztem Bestand, den Nutzungsanforderungen und Design in Einklang zu bringen. In nur zehn Wochen Roh- und Ausbauphase entstanden zwei grundlegend differierende Gastbereiche.

Planungszeitraum: Mai 2013-Jan 2014
Ausführungszeitraum: April 2014-Juni 2014

Restaurant

Urbaner Hauptgastraum mit 10 m langer und 3,5 m hoher Glasfassade sowie atemberaubendem Blick über Regensburger Altstadt und Dom

Gastraum I

Bar & Terrasse

Zweiter Gastbereich, der Bar und Lounge-Terrasse verknüpft, ausschließlich landschaftliche Motive aufgreift und mit  Metallspachtelungen, Beton, Stahl oder Ganzglasleuchten Großstadtflair schafft

Highlight: Holz alter Fischerhütten von der schwedischen Schärenküste als  Wandverkleidung

Gastraum II

Technik meets Design

Spagat zwischen Funktionalität und Denkmalschutz sowie Leichtigkeit und Eleganz: vom Stahl des Tragwerks, der Brandschutzproblematik und den höchsten Installationsanforderungen bis hin zur Auswahl der Stoffe Individuelle Anfertigung für beinahe jedes Bauteil

Highlight: Kaum wahrnehmbare „geräuschlose“ Integration sämtlicher technischer Kernfunktionen (Beheizung, Belüftung und Kühlung)  in die Konstruktion

Technik